Campaign

This campaign is designed to collect satellite images from an original refugee inflatable on Berlin’s waterways between May and July 2017.

It is part of a research project with the aim of detecting these refugee boats in the Mediterranean Sea to support Search&Rescue missions on the water.

To simulate the real situation of a refugee boat, volunteers are sought-after for three special events to fill up the boat.

Supporters

Sea-Watch e.V.
Center For Political Beauty
German Aerospace Center (DLR)
European Space Agency
Univ. of Oldenburg
Jade Univ. Oldenburg
Beuth Univ. Berlin
Leibniz-Institute of Freshwater Ecology and Inland Fisheries (IGB)
Verein für mobile Machenschaften (Motor!)
Segelclub Wiking e.V.

Many thanks to all friends and volunteers for their invaluable efforts and helping hands while shaping, repairing and riding the boat or helping in any kind of way so far!

Seenotrettung ist kein Verbrechen!

Unterstütz’ die Sea-Watch Petition

Inhalt der Petition

EU-finanzierte Gewalt gegen Flüchtende durch die Lybische Küstenwache beenden!

Hintergrund

Am 21. Okober 2016 versuchte die Libysche Küstenwache ein vollbesetztes Schlauchboot zurück nach Libyen zu schleppen. Dabei wurde eine Luftkammer des Bootes zerstört und an Bord brach eine Massenpanik aus. Fast alle 150 Insassen fielen ins Meer und etwa 30 Menschen ertranken vor den Augen der Sea-Watch-Crew.

Die Europäische Union trainiert seit mehreren Monaten dieselbe Libysche Küstenwache und rüstet sie mit 200 Millionen Euro aus. Diese Kooperation muss beendet werden.

…zur Petition

Register to participate

[contact-form-7 id=”165″ title=”Mitfahr-Formular”]

What happened so far

Deconstruction 30.9.2017

Support for the #WelcomeUnited Rally 17.9.2017

Public Trip #3: Sunday, 27th of August 2017, 6-8pm

The third public trip on the refugee boat could be finished successfully. This time 25 volunteers gathered to participate in the experiment. Many thanks to each of you!!

Ausschnitt aus dem Beitrag auf Deutschlandfunk Nova

A number of media representatives helped to document and disseminate the project. You can listen to a radio feature from Deutschlandfunk NOVA here:

Public Trip #2: Saturday, 5th of August 2017, 6-8pm

Auf der zweiten öffentlichen Ausfahrt mit dem Fluchtboot stellten sich 20 Freiwillige dem Thema Migration auf dem Mittelmeer bei schönem Wetter und guten Bedingungen. Danke an alle!

Das Boot liegt noch bis Ende September in Berlin vor Anker. Gerne bieten allen Interessierten die Möglichkeit einer Mitfahrt. Am besten bei der nächsten öffentlichen Ausfahrt am 27. August. Bitte nutzt das Anmeldeformular unten – Infos folgen dann per Mail!

Public Trip #1: Friday, 14th of July 2017, 6.00-8.00pm

Ausschnitt aus dem Beitrag der Zeitung Neues Deutschland
Ausschnitt aus dem Beitrag der Zeitung Neues Deutschland

Die erste öffentliche Ausfahrt mit dem Fluchtboot ist erfolgreich zu Ende gegangen. 25 Menschen waren mit an Bord. Danke an alle Mitfahrerinnen und Mitfahrer!

Auch die Presse und ein Kamerateam waren mit dabei. Die Zeitung “Neues Deutschland” hat die Ausfahrt anschaulich und informativ beschrieben. Der Bericht ist bereits online: neues-deutschland.de/artikel/1057593.havarist-auf-dem-mueggelsee.html

Bis zur nächsten Ausfahrt am 5. August!

Ready to go – finally

Launching the boat

Dry dock

Transport & assembly